Pferdegestützte Arbeitsweise

Warum gerade Pferde?

Pferde sind uns auf vielen Ebenen sehr ähnlich. Sie sind soziale Wesen und leben in einer sozialen Gesellschaftsform, der Herde, mit anderen zusammen. Das einzelne Tier wäre in freier Wildbahn nicht lebensfähig. Nur das Setting der Herde sichert das Leben des einzelnen Tieres und das der gesamten Gruppe.

 

Pferde sind eigene Persönlichkeiten und haben unterschiedliche Charaktere, Einstellungen und Gemütsverfassungen. Das gibt uns Menschen die Möglichkeit mit Hilfe des Pferdes, wahrzunehmen, zu erleben und zu lernen.

 

Körperlich sind uns Pferde weit überlegen, so dass wir beispielsweise die Möglichkeit haben unsere Ängste zu überwinden, um Vertrauen aufzubauen. Pferde reagieren auf unsere inneren Absichten und Einstellungen und nicht auf unser äußeres Erscheinungsbild. Sie entlarven unsere „Masken“, die wir zeigen. Durch ihre Art zu kommunizieren erhalten wir direktes Feedback über unser Verhalten und das „ Unausgesprochene“. Dadurch haben wir die Möglichkeit der direkten Veränderung.

 

Im Umgang mit Pferden können wir non-verbale Kommunikation, kreatives Denken, Problemlösen, Selbstbewusstsein, Wahrnehmung, Team- und Beziehungsfähigkeit, Vertrauen etc. erleben.

 

Pferde spiegeln uns!

 Pferde spiegeln unser Inneres – durch sie können wir erkennen, wie unser Gegenüber uns wahrnimmt. Pferde haben seit über 55 Mio. Jahren die Evolution überlebt, weil sie u. a. innerhalb der Herde eine klare Kommunikations- und Sozialstruktur haben.

 

Pferde sind "Natural Followers", d.h. sie geben gerne die Führung ab und schließen sich uns Menschen an, wenn wir über bestimmte Qualitäten, wie beispielsweise Klarheit, Präsenz, Respekt und Achtsamkeit verfügen.

Systemische Arbeitsweise

Therapie

In meinem Selbstverständnis von systemischer Therapie, ist der Klient sein eigener Experte und trägt die Lösung des Problems bereits in sich. Therapie ist eine sehr persönliche und vertrauliche Angelegenheit zwischen Klienten und Therapeuten. Um so wichtiger ist es, dass zwischen beiden die „Chemie“ stimmt, damit die gemeinsame Arbeit vertrauensvoll beginnen kann.

 

Systemisches Denken sieht den Menschen in seinem gesamten sozialen Bezugssystem, denn jeder Mensch ist Teil dieses Systems, wie z.B. Familie, Partnerschaft oder im Arbeitsteam etc. Probleme oder Irritationen entstehen, wenn Menschen, mit unterschiedlichen Erwartungen, Wertvortellungen und Lebensentwürfen aufeinander treffen.Die Dynamik innerhalb des Bezugssystems kommt dann aus ihrer Balance oder fällt gar in eine Starre.

 

Systemische Beratung hilft dabei, Strukturen sichtbar zu machen, Muster zu erkennen und das Potential der eigenen Ressourcen wieder neu zu entdecken. Das Problem wird bewusst und im jeweiligen Beziehungskontext und der eigenen Sinnhaftigkeit betrachtet.

 

Während des therapeutischen Prozesses werden Sie die Möglichkeit haben, viele Facetten Ihrer Persönlichkeit in einem geschützten Rahmen zu erleben.

 

Meine Systemische Therapie umfasst:

  • Systemische Einzelarbeit
  • Paarberatung
  • Familientherapie
  • Trennungs-und Scheidungsberatung
  • Erziehungsberatung
  • Biographiearbeit
  • Systemische Aufstellungen

 


Wie läuft eine Therapie ab?

In einem ersten, kostenfreien Telefonat werden wir gemeinsam anschauen, wie Ihre momentane Situation aussieht und worum es gehen kann.

 

Danach werden wir einen gemeinsamen Beratungstermin vereinbaren. Die Häufigkeit der Beratungen richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen und ist flexibel handhabbar. Ebenfalls gibt es die Möglichkeit einer telefonischen Beratung. Hier vereinbaren wir gemeinsam einen Telefontermin, bei dem Sie ungestört in Ihren eigenen Umgebung sein können.

 

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich es mir vorbehalte zu entscheiden, was im Rahmen der telefonischen Beratung möglich sein kann und was für mich in diesem Setting therapeutisch nicht abzudecken ist.

 

Coaching

Mein Verständnis von Systemischem Coaching umfasst das Spannungsfeld Beruf, Organisation und Privatleben.

Systemisches Coaching ist Ressourcen- und Lösungsorientiert. Der Klient ist sein eigener Experte und wird darin unterstützt seine eigene Lösungsstrategie für sein Problem zu finden.

 

Systemisches Coaching verzichtet bewusst auf Pushing und auf Ratschläge. Vielmehr liegt der Fokus auf der individuellen, ganz persönlichen Prozessausrichtung, die dadurch sehr nachhaltig ist.

 

Für mich ist es wichtig, im Vorfeld mit Ihnen gemeinsam genau zu klären, wo und in welchem Bereich der Schwerpunkt der gemeinsamen Arbeit liegen soll.

 

Um Ihnen einen kleinen Einblick zu geben, werde ich folgende Arbeitsfelder kurz skizzieren:

  1. Privat Coaching: Wie kann ich Beruf und Familie gut miteinander verbinden?
  2. Persönlichkeits-Coaching: Wie kann ich es schaffen, mit mir selbst zufriedener zu sein?
  3. Karriere Coaching: In welcher Richtung möchte ich mich beruflich weiter entwickeln?
  4. Strategie Coaching: Welche Vision wollen wir in unserem Unternehmen etablieren?
  5. Führungskräfte Coaching: Wie kann ich meine Mitarbeiter optimal fordern und fördern?
  6. Job Skills Coaching: Was brauche ich, um in Meetings klar zu positionieren? 

Ausrichtung auf Ihre Bedürfnisse

Die verschiedenen Arbeitsbereiche gehen oftmals ineinander über. Wenn sich der Fokus innerhalb des Coachings ändern sollte, wird dies in der gemeinsame Reflektion zusammen mit dem Coachee transparent gemacht und kann während des Beratungsprozesses neu benannt werden.

 

Die Systemische Arbeitmethode umfasst verschiedene systemische Fragetechniken, Methoden der Musterunterbrechung, Symbolisierungskonzepte, systemische Aufstellungsarbeit und die Arbeit lösungsorientierter Kurzzeitberatung.

 

Die Arbeit ist individuell auf die Bedürfnisse der Einzelpersonen oder Gruppen hin ausgerichtet. Im Vorfeld besprechen wir gemeinsam die Schwerpunkte und Ziele der Arbeit. Mit dem Pferd werden Sie praxisbezogene Veränderungsmöglichkeiten erleben können.

 

Wir Coaches respektieren die Individualität unserer Klienten. Achtsamkeit und Wertschätzung sind die Grundlagen unserer Arbeit. Wir arbeiten systemisch und lösungsorientiert...

Beratung

Ich werde Sie gerne auf Ihrem Weg der eigenen „Innenschau“ begleiten und darin unterstützen, im eigenen Rhythmus zu stehen oder zu gehen. Dabei werden Fragen vertieft, reflektiert und seelisch erlebt.

  • Gibt es Ängste, die Sie daran hindern, im Leben den Weg zu gehen, den Sie eigentlich gehen möchten?
  • Bestehen Blockaden, die Sie davon abhalten, Ihre Vision zu leben?
  • Wollen Sie Ihre Gedanken, Gefühle und alten Glaubenssätze einmal aus anderen Perspektiven betrachten und überprüfen?
  • Haushalten Sie mit Ihren Energien in einem ausgewogenen Verhältnis?
  • Fühlen Sie sich authentisch und in Balance?
  • Oder sind Sie einfach nur neugierig darauf, sich selbst und Ihre Potentiale neu zu entdecken?

 

Diese Form der Beratung richtet sich zum einen als Individualangebot an Menschen, die sich in Übergangsphasen befinden und sich Unterstützung, Begleitung und Neuorientierung wünschen.

 

Zum anderen bietet sie als Gruppenangebot mit Selbsterfahrungscharakter die Möglichkeit, sich selbst zu reflektieren und durch die Gruppe reflektiert zu werden. Die Gruppe arbeitet in einem geschützten Raum, so dass Sie selbst die Chance haben sich zeigen zu können, zu öffnen und zu erleben.

 

Selbstverständlich ist ein respektvoller und wertschätzender Umgang miteinander die Grundgesinnung innerhalb der Gruppe.

 



Pferden trainieren für das echte Leben

EAP Aktivitäten mit dem Pferd kreieren Metaphern für das „echte“ Leben. Sie machen es möglich, diese im Alltag, der Arbeit, den Beziehungen, dem Team, den eigenen Einstellungen etc. zu integrieren bzw. neu zu nutzen.

 

Die therapeutischen Einheiten mit den Pferden finden in freier Natur statt, um Pferde und Menschen in einer natürlichen Umgebung zu belassen. Je nach Bedarf wird mit einem oder mehreren Pferden auf dem Paddock , der Koppel oder im Roundpen gearbeitet...

TEILNEHMERSTIMMEN

„Die Pferde haben mir geholfen aus der Sprachlosigkeit zu kommen.“

„Hier draußen fühle ich mich frei. Der Officetalk hingegen macht mir Druck.“

„Wir sitzen nicht bloß herum und sprechen darüber, wie wir mit unserer Angst umgehen können. Hier machen wir direkt etwas.“